:::
  •  / SSES
  •     [retour]
  • Willkommen bei der SSES

    Die Sonne ist unsere Mission und die Energiequelle der Zukunft!

     

    Aktiv werden SSES Mitgliedschaft

    Versicherung   Technische Anlagen 

    40 Jahre SSES   Jubiläum

    Optimieren    
     
    Neutraler Solaranlangecheck

    Kaufen 

    SSES Online Shop

    Zeitschrift  

    Erneuerbare Energien 
    aktuelle Leseprobe 

     

    News-Ticker (Archiv deutsch, français)

    15. Dezember 2014 - Ohne engagierte Kantone kann die Energiewende nicht gelingen. Ein Rating der kantonalen Energiepolitik zeigt: Eine bunte Spitzengruppe unter anderen mit Thurgau, Basel-Landschaft und Basel-Stadt macht vorwärts. Schlusslichter sind Nidwalden, Schwyz und Appenzell Innerrhoden. (WWF Schweiz)

    9. Dezember 2014 - Heute startet das Bundesamt für Energie (BFE) die sechsten wettbewerblichen Ausschreibungen zum Stromsparen. Mit dem Instrument der Wettbewerblichen Ausschreibungen unterstützt der Bund Projekte und Programme zur Förderung der Effizienz im Strombereich, die möglichst kostengünstig zum sparsameren Stromverbrauch im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten beitragen. Die Auswahl der im Rahmen der sechsten Ausschreibung eingereichten Projekte und Programme erfolgt im zweiten Quartal 2015. Insgesamt steht dafür ein Budget von 42 Millionen Franken zur Verfügung. (MM)

    Energiestrategie bereit für den Zweitrat

    9. Dezember 2014 - Der Nationalrat hat die Energiestrategie 2050 zu Ende beraten. Zum Schluss beschloss der Nationalrat die Laufzeit von Atomkraftwerken nicht generell zu beschränken. Ab vierzig Betriebsjahren sollen die Betreiber Langzeitbetriebskonzepte vorlegen müssen. Und für die ältesten AKW soll spätestens nach sechzig Jahren Schluss sein - für Beznau I im Jahr 2029. In der Gesamtabstimmung stimmte der Nationalrat der umfangreichen Energiestrategie mit 110 gegen 84 Stimmen zu; die unterlegene Minderheit setzte sich aus FDP- und SVP-Leuten zusammen. Die Vorlage geht nun an den Ständerat. Dieser wird frühestens im Juni darüber debattieren.

    Nationalrat will mehr Geld für Gebäudesanierung

    4. Dezember 2014 - Um den Energieverbrauch zu senken, will der Nationalrat mehr Geld für Gebäudesanierungen einsetzen und die Grenzwerte für Neuwagen verschärfen. Das hat er am Donnerstag im Rahmen der Energiestrategie 2050 beschlossen. Seit 2010 gibt es finanzielle Anreize für Hauseigentümer, Gebäude energietechnisch zu sanieren. Künftig sollen dafür aus der CO2-Abgabe bis zu 450 Millionen Franken statt wie heute bis zu 300 Millionen Franken verwendet werden dürfen. Die CO2-Abgabe soll vorerst nicht steigen, doch soll der Bundesrat die Kompetenz behalten, sie zu erhöhen, wenn die Klimaziele nicht erreicht werden. Die Energiestrategie muss im 2015 noch vom Ständerat beraten werden. (SDA)

    28. November 2014 - Das Bundesamt für Energie veröffentlicht heute den Bericht "Grundlagen der Ausgestaltung einer Einführung intelligenter Messsysteme beim Endverbraucher in der Schweiz - Technische Mindestanforderungen und Einführungsmodalitäten". (BFE)

    28. November 2014 - Der Bundesrat hat die Gesetzesvorlage zur Strategie Stromnetze in die Vernehmlassung geschickt. Die Vorlage sieht Änderungen des Elektrizitätsgesetzes und des Stromversorgungsgesetzes vor, welche die Rahmenbedingungen für die bedarfs- und zeitgerechte Entwicklung der schweizerischen Stromnetze schaffen sollen. Die Vernehmlassung dauert bis 16. März 2015. (BFE)

    Sputnik am Ende

    27.11.2014 - Die Sputnik Engineering AG mit Hauptsitz in Biel-Bienne wird morgen Freitag, 28. November 2014, die Bilanz beim Konkursrichter in Biel-Seeland deponieren. Die Firma ist unter der Marke SolarMax weltweit im Markt für Wechselrichter für Solarstrom-Anlagen tätig. Sie verfügt über Standorte in ganz Europa, in den USA, Südamerika und Australien. „Leider haben sich die Marktverhältnisse in den letzten Monaten und Jahren stetig verschlechtert, weil das Wachstum vor allem in Europa ausblieb und der Kampf über die Preise sich in der Branche ständig verschärft hat“, sagt Gründer, Inhaber und CEO Christoph von Bergen. (MM)

    26. November 2014 - Eine Hochrechnung des WWF zeigt, dass rund zwei Drittel der vom Bund geförderten Kleinwasserkraftprojekte eine zu hohe Rendite ausweisen. Damit werden schätzungsweise 400 Millionen Franken Fördergelder verschwendet. Dieses Geld fehlt für neue Wind- und Solarkraftwerke, die ökologisch unbedenklich sind. (WWF Schweiz)

    26. November 2014 - Bayern ist das erfolgreichste Bundesland bei der Umsetzung der Energiewende, dicht gefolgt von Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) sowie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) erstellt haben. (ZSW)

    21. November 2014 - Sechs Jahre nach Einführung der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) für erneuerbare Energien sind nur 9 neue grosse Windenergie-Anlagen gebaut worden. Im laufenden Jahr kommt keine einzige neue Anlage hinzu. Umständliche, langwierige Verfahren bremsen die Nutzung der in Europa erfolgreichsten Stromerzeugungsform in der Schweiz bisher aus. Die Politik ist gefordert Korrekturen anzubringen, damit das vorhandene Wind-Potenzial in der Schweiz endlich genutzt werden kann. (Suisse Eole)

     

    Agenda Veranstaltungskalender

    • Tageskurse Plusenergie-Gebäude  

      23. Jan. 2015: Plusenergie-Gebäude, Luzern 
      Infos: T: 031 381 24 80, [www.energie-cluster.ch]

    • 2. Konferenz Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien  

      27. Jan. – 28. Jan. 2015 Berlin/D 
      Infos: [www.zukunftsnetz.net]

    • Kurse «Plusenergie-Gebäude»  

      28. Jan. 2015 Architektur, Ästhetik, Technik, Luzern 
      Infos: [www.energie-cluster.ch]

    • WWF: Energieeffiziente Strassenbeleuchtung  

      29. Jan. 2015 Workshop für Gemeinden und Kantone, Bern 
      Infos: [www.wwf.ch]

    • Intensivkurs Energierecht Schweiz - Update 2015  

      04. Febr. 2015 Aktuelles Rechtswissen, praktische Umsetzung, künftige Entwicklungen 
      Infos: [www.vereon.ch]

    • Eintrag melden   / Agenda Veranstaltungskalender