:::
  •  / SSES
  •     [retour]
  • Willkommen bei der SSES

    Die Sonne ist unsere Mission und die Energiequelle der Zukunft!

     

    Aktiv werden SSES Mitgliedschaft

    Versicherung   Technische Anlagen 

    Italienische Informationen   SSES Società Svizzera
      per l'Energia Solare

    Optimieren 

    Neutraler Solaranlangecheck

    Kaufen 

    SSES Online Shop

    Zeitschrift  

    Erneuerbare Energien 
    aktuelle Leseprobe 

     

    News-Ticker (Archiv deutsch, français)

    27. Juli 2015 - Eine provisorische Auswertung der Stromverbrauchszahlen und der in der Schweiz installierten Photovoltaikanlagen zeigt, dass Solarstrom einen wichtigen Beitrag zur sicheren Stromversorgung unseres Landes leistet. Während der Schönwetter- und Hitzeperiode, die Ende Juni begann, trug die Produktion der Solaranlagen im Durchschnitt rund 5 Prozent zum Strombedarf bei. Die Spitzenwerte an Sonntagen lagen sogar bei rund 20 Prozent. (Swissolar)

     

    27. Juli 2015 - Im Mai 2014 stimmten die Neuenburgerinnen und Neuenburger dem Kantonalen Windenergierichtplan mit 65 % Ja-Stimmen deutlich zu. Nun hat das Bundesgericht Einsprachen von Windparkgegnern für nichtig erklärt. Die Richter sehen keinen Widerspruch zwischen den Windenergiezonen und dem Landschaftsschutz der Jurahöhen. (Suisseéole)

    27. Juli 2015 - Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Energiewende» NFP 70 unterstützt der Schweizerische Nationalfonds (SNF) das interdisziplinäre Forschungsprojekt «THRIVE». Unter der Leitung von IBM Research – Zürich und der Hochschule für Technik Rapperswil entwickeln Wissenschaftler der Empa, der ETH Zürich, der HEIG-VD und des PSI gemeinsam mit Industriepartnern bis 2017 eine mit Abwärme angetriebenen Wärmepumpe. Diese Technologie benötigt im Vergleich zu heutigen Kompressionswärmepumpen nur wenig Strom und kann zudem Abwärme effizient zur Klimatisierung von Gebäuden nutzen. Das Verbundprojekt ist Teil der SNF-Initiative zur Umsetzung der «Energiestrategie 2050» des Bundes und steht weiteren interessierten Industriepartnern für eine Zusammenarbeit offen. (Empa)

    20. Juli 2015 - Die grösste Windenergieanlage der Schweiz in Haldenstein im Kanton Graubünden birgt dank einem Überwachungssystem mit Abschreckfunktion keine Gefahr für Vögel und Fledermäuse. Das zeigt eine zweijährige Studie, die auch ähnliche Erfahrungen im Ausland bestätigt. (Suisséole)

    3. Juli 2015 - Der Strom, den die Schweizerinnen und Schweizer aus ihren Steckdosen beziehen, stammt zu 51% aus Wasserkraft, zu 30% aus Kernenergie, zu 4% aus neuen erneuerbaren Energiequellen und zu rund 2% aus Abfällen und fossilen Energieträgern. Für 13% des gelieferten Stroms sind Herkunft und Zusammensetzung nicht überprüfbar. Dies zeigt der heute vom Bundesamt für Energie veröffentliche Bericht zur Stromkennzeichnung im Jahr 2013. (BFE)

    26. Juni 2015 - Im Mai fiel der Startschuss für das EU-Forschungsprojekt «Sharc25», das Dünnschichtsolarzellen mit extrem hohem Wirkungsgrad für eine neue Generation von Solarmodulen entwickeln soll – und das erst noch günstiger. Dazu haben sich elf Forschungspartner aus acht Ländern zusammengeschlossen. Das dreieinhalb Jahre laufende Projekt wird von der EU im Rahmen von «Horizon 2020» mit 4.6 Millionen Euro gefördert; die Schweizer Regierung steuert 1,6 Millionen Euro bei, um die Mitwirkung schweizerischer Partner wie die Empa zu unterstützen. Die Forschungsergebnisse sollen die europäische Solarbranche deutlich wettbewerbsfähiger machen. (Empa)

    17. Juni 2015 - Seit Frühjahr 2015 zertifiziert Electrosuisse Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) mit dem Gütesiegel «Swiss-PV-Label». Das Qualitätslabel wurde von Experten der Electrosuisse gemeinsam mit Spezialisten der Fachhochschule SUPSI (Tessin) sowie Partnern aus den Bereichen Versicherung, Beratung und Installation entwickelt. Der unabhängige Qualitätsnachweis für Solaranlagen bietet Betreibern, Investoren, Energieversorgungsunternehmen, Installateuren und Versicherungen eine zuverlässige Orientierung im dynamischen Wachstumsmarkt. (MM)

    12. Juni 2015 - Im Rahmen der Eröffnung einer Pilotproduktionsanlage in der Nähe von Zürich konnte das Schweizer Start-up-Unternehmen Flisom die weitere Firmenentwicklung durch eine Finanzierungsrunde in Höhe von CHF 10 Millionen sicherstellen, nur zwei Jahre nach einer Investition in der Höhe von CHF 42.5 Millionen. Das Schweizer Start-up-Unternehmen entwickelt innovative Technologien zur Produktion günstiger flexibler und leistungsstarker Dünnschicht-Solarmodule. Mithilfe seines Rolle-zu-Rolle-Verfahrens ist die Firma in der Lage, bis zu ein Meter breite Bahnen von «Solarfolien» herzustellen, was bislang nicht möglich war. Grundlage für den erfolgreichen Technologietransfer ist die langjährige Forschungskooperation zwischen Flisom und der Empa.

    8. Juni 2015 - Das abgebrochene Geothermieprojekt in St.Gallen erhält eine Risikodeckung von 18,2 Millionen Franken. Das Projekt der Sankt Galler Stadtwerke hat nach Abschluss der ersten Bohrung nicht die erwartete Heisswassermenge gefördert, um das Projekt fortführen zu können. (BFE)

    3. Juni 2015 - 2015 werden zum sechsten Mal Wettbewerbliche Ausschreibungen zum Stromsparen im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten durchgeführt. Die Resultate für die erste Ausschreibung für Projekte liegen vor: 50 Projekte erhalten insgesamt 5.3 Millionen Franken an Förderbeiträgen, um möglichst kostengünstig und nachhaltig Strom zu sparen. Am 1. Juni 2015 startet das Bundesamt für Energie (BFE) die zweite Ausschreibung für Projekte. (MM)

     

    Agenda Veranstaltungskalender

    • Lehrgang Solartechniker HFA  

      03. Sept. 2015 – 03. Sept. 2016 Der Solartechniker HFA ist ein ausgebildeter Fachmann für Solaranlagen. 
      Infos: ABZ-SUiSSE GmbH, Tel. 062 758 48 00, [www.abz-suisse.ch]

    • Branchenwissen Netze  

      08. Sept. – 09. Sept. 2015 Dieser Intensivkurs richtet sich an alle Neu- und Quereinsteiger in der Energiewirtschaft und energieintensiven Unternehmen, die sich von A-Z zum Thema Netze im Energiemarkt informieren möchten.
      Folgedatum: 15./16. März 2016 in Olten 
      Infos: [www.vereon.ch]

    • CISBAT 2015 Future Buildings and Districts Sustainability from Nano to Urban Scale  

      09. Sept. – 11. Sept. 2015 Internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema Nachhaltigkeit in Gebäuden und Städten, organisiert von der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz. Konferenzsprache Englisch. Call for papers Eingabefrist 15.1.2015 
      Infos: Barbara Smith, Conference Manager, cisbat(at)epfl.ch, [www.cisbat.org]

    • 31st European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition  

      14. Sept. – 18. Sept. 2015 Die EU PVSEC ist die grösste internationale Fachkonferenz für Photovoltaik in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Industrie und Anwendungen sowie gleichzeitig eine führende internationale PV-Industriefachmesse. 
      Infos: Katrin Aust 0049 89 720 12735, [www.photovoltaic-conference.com]

    • Nationaler Kongress der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz 2015  

      13. Nov. 2015 Congress Center, Basel, Die Energiewende vor der Abstimmung 
      Infos: [www.aeesuisse.ch]

    • Eintrag melden   / Agenda Veranstaltungskalender